Prinz von Wales eröffnet offiziell das National Automotive Innovation Centre (NAIC)

18 February 2020

Seine königliche Hoheit, der Prinz von Wales, eröffnet heute offiziell das National Automotive Innovation Centre (NAIC) an der Universität Warwick in Coventry.

  • Mit dem NAIC gestaltet eines der größten europäischen Forschungs- und Entwicklungszentren für die Automobilindustrie die Mobilität der Zukunft
  • 150 Millionen Pfund Investitionsvolumen für Nationales Zentrum für Automobilforschung, -konstruktion und -entwicklung
  • Jaguar Land Rover, Tata Motors und die Universität von Warwick (WMG) stellen nachhaltige Mobilitätsprojekte der Zukunft vor, darunter ihre neuesten elektrifizierten und autonomen Fahrzeuge
  • Jaguar Land Rover zeigt sein neuestes Konzeptfahrzeug aus dem Forschungsprogramm zum autonomen Fahren als wichtigen Schritt der Destination Zero Mission: das Bestreben, die Gesellschaft sicherer und gesünder und die Umwelt sauberer zu machen
  • Prinz von Wales eröffnet offiziell die neue Forschungseinrichtung

Coventry, Großbritannien, 18. Februar 2020 – Seine königliche Hoheit, der Prinz von Wales, eröffnet heute offiziell eine der größten europäischen Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen für die Automobilindustrie, das National Automotive Innovation Centre (NAIC) an der Universität Warwick in Coventry. Die dort ansässigen Spitzenforscher, Ingenieure und Designer befassen sich mit den größten Mobilitätsherausforderungen der Gesellschaft und gestalten aus Großbritannien heraus gemeinsam die Zukunft der globalen Automobilindustrie.

Das NAIC bringt kluge Köpfe aus Industrie und Wissenschaft zusammen und ist ein Leuchtturm für Forschung und Entwicklung im Bereich Mobilität und Nachhaltigkeit. Sie werden zukunftsfähige Fahrzeuge und persönliche Mobilitätslösungen schaffen und ihre Fähigkeiten und ihr Wissen weitergeben, um Großbritannien weltweit wettbewerbsfähig zu halten. Das NAIC befindet sich im Herz des wirtschaftlichen Ökosystems der Midlands, das ein Anziehungspunkt für wirtschaftliches Wachstum ist und einen wesentlichen Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft leistet. Im Rahmen der heutigen Veranstaltung stellen Jaguar Land Rover, Tata Motors und die Universität von Warwick nachhaltige Mobilitätsprojekte der Zukunft vor, einschließlich ihrer neuesten elektrifizierten und autonomen Fahrzeuge.

Jaguar Land Rover führt sein neuestes Konzeptfahrzeug aus dem Forschungsprogramm zum autonomen Fahren als nächste Stufe seiner Destination Zero-Mission vor. ‚Destination Zero‘ steht für die Bemühungen von Jaguar Land Rover um eine sichere und gesunde Gesellschaft und eine saubere Umwelt. In seinem anhaltenden Innovationsprozess konzentriert sich das Unternehmen mit seinen hochmodernen Anlagen, Produkten und Dienstleistungen darauf, eine Zukunft ohne Emissionen, Unfälle und Staus zu erreichen.

In seiner Rede bei der heutigen Eröffnungsveranstaltung sagte Prof. Sir Ralf Speth, CEO von Jaguar Land Rover: „Wir bei Jaguar Land Rover glauben an eine bessere Zukunft für die Mobilität. Eine Zukunft ohne Emissionen, ohne Staus und ohne Unfälle. Wir nennen diese Vision ‚Destination Zero‘ und das NAIC ist ein Meilenstein auf dem Weg zu ihrer Verwirklichung. Hier werden Akademiker, Hersteller und Zulieferer gemeinsam eine intelligente, sichere Verkehrsinfrastruktur entwickeln, die autonome Fahrzeuge und öffentliche Verkehrsmittel gleichermaßen integriert. Sie werden Null-Emissions-Fahrzeuge mit intelligenten Ladegeräten entwickeln, die mit erneuerbarer Energie betrieben werden. Und sie werden und Durchbrüche in der Materialforschung und Digitalisierung der Produktion erzielen, die helfen werden, Abfall zu vermeiden. Wir fühlen uns geehrt, dass der Prinz von Wales heute zu uns gekommen ist, um das National Automotive Innovation Centre zu eröffnen.“

Ein kollaboratives Zentrum

Das 33.000 m² große Zentrum ist als innovativer, gemeinschaftlicher Arbeitsraum für Hunderte von Akademikern, Designern, Forschern und Ingenieuren konzipiert. Es umfasst hochmoderne Werkstätten, Labors, virtuelle Engineering-Umgebungen und zukunftsweisende Einrichtungen zur Antriebsstrang-Entwicklung. Das Konzept für das NAIC wurde vom verstorbenen Professor Lord Bhattacharyya, dem Gründer der WMG, entwickelt. Zu seinen Ehren ist das Gebäude, in dem es sich befindet, nach ihm benannt.

Ich begrüße den Prinzen von Wales herzlich auf dem Campus der Universität Warwick zur offiziellen Eröffnung des National Automotive Innovation Centre. Sein Standort unterstreicht die führende Rolle, die Coventry, Warwickshire und die West Midlands in der britischen und internationalen Automobil-Innovation und -Forschung spielen.
Wir haben es dem gemeinschaftlichen Engagement vieler Einzelpersonen und Organisationen aus Industrie und Wissenschaft sowie lokaler und nationaler Regierungen zu verdanken, dass wir hier die Vision von Professor Lord Bhattacharyya verwirklichen und ein Zentrum schaffen konnten, das sich der Entwicklung und Erforschung der Zukunft der Mobilität widmet.

Professor Stuart Croft
Vizekanzler, Universität Warwick

Die Partner, die im NAIC zusammenarbeiten, formen die Zukunft und bilden die nächste Generation von Ingenieuren, Designern und Forschern aus. Im NAIC arbeiten Studenten und Auszubildende mit Experten und Innovationsführern in ihrem jeweiligen Bereich zusammen. Alle drei Partner entwickeln Lehrpläne für eine Reihe von Schulungs-, Berufsausbildungs- und Fort- und Weiterbildungsprogrammen, die neue Technologien und Mobilitätslösungen voranbringen.

Professor David Mullins, kommissarischer Leiter der WMG, kommentierte: „Die Vision des von Professor Lord Bhattacharyya war es, zukünftige Generationen von Designern, Forschern und Ingenieuren zu einer Sichtweise von Innovation als gemeinsamem Auftrag zu motivieren und in Forschungsprojekten mit Herstellern, Zulieferern und der Wissenschaft im NAIC zu verwirklichen. Wir fühlen uns verpflichtet, Fähigkeiten zu vermitteln, mittels derer Großbritannien im weltweiten Wettbewerb bestehen kann. Dafür entwickeln wir Lehrpläne, wie z.B. unser digitales Berufsausbildungsprogramm, das zur Verwirklichung neuer Technologie- und Mobilitätslösungen beiträgt.“

Nachhaltige Mobilität der Zukunft

Jaguar Land Rover, Tata Motors und WMG entwickeln im NAIC elektrifizierte und autonome Fahrzeuge der nächsten Generation. Heute stellten sie einige ihrer neuesten Projekte aus: das Formula Student-Fahrzeug und das Warwick Moto Konzept von WMG, das neue erschwingliche Elektrofahrzeug Nexon EV und den autonomen Tata Hexa von Tata Motors, sowie die neuesten selbstfahrenden Proto­typen des Jaguar I-PACE und des ADAS Land Rover Discovery von Jaguar Land Rover.

Das National Automotive Innovation Centre bringt unsere in Großbritannien ansässigen Engineering- und Design-Experten an einem Ort zusammen und eröffnet größere Synergieeffekte für grundlegende Design- und Technologieinnovationen in den Bereichen vernetztes und elektrifiziertes Fahren, Ride Sharing und Sicherheit. Diese werden dazu beitragen, zukünftige Mobilitätslösungen in Indien zu gestalten.
Das Zentrum wurde sorgfältig konzipiert, um die Zukunft der Automobilentwicklung zu unterstützen. Seine virtuelle Engineering-Umgebung, die F&E-Anlagen für den Antriebsstrang, die Labors und die hochmoderne Designwerkstatt bieten eine inspirierende, produktive und kooperative Umgebung für die Zukunft.
Die Eröffnung des NAIC zu Beginn des Jubiläumsjahres zu unserem 75jährigen Bestehen ist ein Beleg für das Engagement von Tata Motors bei der Entwicklung nachhaltiger Lösungen zur Bewältigung der globalen Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte. Das Team ist überglücklich über die Anwesenheit des Prinzen von Wales bei dieser Veranstaltung sowie seinem großen Interesse und Verständnis für die Chancen und Herausforderungen unserer Branche.

Günter Butschek
CEO und Geschäftsführer von Tata Motors Ltd.

Wohlbefinden und Nachhaltigkeit als Baugrundsätze

Das Gebäude und alle seine Einrichtungen wurden von Anfang an nach den Grundsätzen der Nachhaltigkeit und des Wohlbefindens entworfen.

Das NAIC-Gebäude wurde mit der höchsten Bewertung ‚Excellent‘ des BREEAM-Zertifikats für nachhaltiges Bauen ausgezeichnet. Das Gebäude verfügt über eine Photovoltaikanlage auf dem Dach und eine mit regenerativen Energien angetriebene elektrische Heizung. Unter einem der größten Brettschichtholzdächer der Welt sind die Büros von natürlichem Licht durchflutet und um ein tageslichtgefülltes Atrium herum angeordnet. Das 150 Millionen Pfund teure Zentrum ist ein Partnerschaftsprojekt von Jaguar Land Rover, der WMG, Tata Motors und der Universität Warwick, das durch Research England mit 15 Millionen Pfund aus dem Research Partnership Investment Fund der britischen Regierung finanziert wird.

David Sweeney von Research England sagte: „Das NAIC wird Technologiedurchbrüche mit einem ganzheitlichen und interdisziplinären Systemansatz. Dieses Modell veranschaulicht, wie unser innovativer Hochschulsektor mit der Industrie zusammenarbeitet, um kooperative und hochwirksame Gemeinschaftsprojekte in regionalen Forschungsexzellenzzentren wie den West Midlands zu fördern. Research England freut sich über die Möglichkeit, das NAIC über den Research Partnership Investment Fund zu unterstützen.“

Further information

Besuchen Sie uns auch auf Facebook, Instagram und YouTube

facebook.com/Jaguar.Deutschland              facebook.com/landrover.de

instagram.com/jaguardeutschland                instagram.com/landroverde

YouTube/Jaguar Deutschland                      YouTube/Land Rover Deutschland

 

Über Jaguar Land Rover

Jaguar Land Rover ist mit seinen zwei ikonischen Marken Jaguar und Land Rover der größte Automobilhersteller in Großbritannien: Land Rover ist der weltweit führende Hersteller von Premium-Allradfahrzeugen und Jaguar eine der weltweit führenden Luxus-Sportlimousinen- und Sportwagenmarken.

Unser Anspruch ist es, wegweisende Fahrzeuge zu liefern, die unseren Kunden Erlebnisse bieten, die sie ein Leben lang lieben werden. Unsere Produkte sind weltweit gefragt. Im Jahr 2019 verkaufte Jaguar Land Rover 557.706 Fahrzeuge in 127 Ländern.

Das Unternehmen sichert knapp 260.000 Arbeitsplätze bei Händlerbetrieben, Zulieferern und lokalen Unternehmen. Im Herzen sind wir ein britisches Unternehmen mit zwei großen Design- und Entwicklungsstandorten, drei Produktionsstandorten und einem Motorenzentrum in Großbritannien sowie einem kurz vor der Eröffnung stehenden Batteriefertigungszentrum. Darüber hinaus haben wir Werke in China, Brasilien, Indien, Österreich und der Slowakei. Wir haben sieben Technologiezentren. In Großbritannien befinden sich diese in Manchester, Warwick (NAIC) und London. Die internationalen Standorte befinden sich in Shannon (Irland), Portland (USA), Budapest (Ungarn) und Changshu (China).

Wir bieten ein Portfolio von elektrifizierten Modellen über unsere gesamte Produktpalette hinweg an: vollelektrisch, als Plug-in und Mild-Hybrid. Daneben erhalten unsere Kunden weiterhin die neuesten Diesel- und Benzinmotoren. Alle neuen Jaguar- und Land Rover Modelle verfügen über eine elektrische Option, was unseren Kunden eine größere Auswahl bietet.

Informationen zu Jaguar Land Rover erhalten Sie hier:

www.jaguarlandrover.com und linkedin.com/jlrdeutschland
 

Pressekontakt:
Jaguar Land Rover Deutschland GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Campus Kronberg 7
61476 Kronberg im Taunus 

Andrea Leitner-Garnell, Direktorin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0 61 73 32 71-120, aleitner@jaguarlandrover.com

Michael Küster, Leiter Produktkommunikation

Telefon: 0 61 73 32 71-121, mkuester@jaguarlandrover.com

Notes to Editors

Jaguar Verbrauchs- und Emissionswerte

Jaguar XE, XF, XJ, F-TYPE, E-PACE, F-PACE, I-PACE, inklusive R- und SVR-Modelle:

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (WLTP): Jaguar F-TYPE SVR 5.0 Liter V8: 11,9 l/100km – Jaguar XF E-Performance: 4,7 l/100 km

Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus (WLTP): Jaguar I-PACE EV400 kombiniert 24,8-22 kWh/100 km

CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: Jaguar F-PACE SVR 5.0 Liter V8: 272 g/km – Jaguar I-PACE EV400: 0 g/km (im Fahrbetrieb)

 

 

Land Rover Verbrauchs- und Emissionswerte

Plug-in Hybrid Range Rover, Plug-in Hybrid Range Rover Sport, Land Rover Defender, Land Rover Discovery Sport, Land Rover Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport, Range Rover, Range Rover SV Autobiography Dynamic:

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: 12,8 l/100 km – Plug-in Hybrid Range Rover: 3,2 l/100 km 

Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Plug-in Hybrid Range Rover und Range Rover Sport: 23,1 – 22,5 kWh/100 km 

CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8:

298 g/km – Plug-in Hybrid Range Rover Sport: 69 g/km 

 

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.

Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz.

Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.