Jaguar Land Rover zeigt mit Concept Car „Project Vector“ zukunftsweisendes Mobilitätskonzept für die City

21 February 2020

Autonomer und vollelektrischer Project Vector bietet mit ungewöhnlich großem Platzangebot und hoher Flexibilität Lösungen für die urbane Mobilität von morgen.

  • Neuestes Konzeptfahrzeug aus dem Forschungsprogramm als wichtiger Baustein der Mission Destination Zero
  • Autonomer und vollelektrischer Project Vector bietet mit ungewöhnlich großem Platzangebot und hoher Flexibilität Lösungen für die urbane Mobilität von morgen
  • Integration und Vernetzung mit der Infrastruktur künftiger Smart Cities liefert Transportleistungen für Privatkunden und Sharing-Konzepte
  • Jaguar Land Rover plant ab Ende 2021 Pilotprogramm mit Vector als Shuttlefahrzeugen auf Straßen im Raum Coventry

Coventry/Kronberg, 21 Februar 2020 – Im Rahmen der Eröffnung des National Automotive Innovation Centres (NAIC) hat Jaguar Land Rover die selbstfahrende Elektroshuttle-Studie „Project Vector“ vorgestellt. Sie gilt als essentieller Baustein beim Erreichen des Unternehmensziels „Destination Zero“. Ab Ende 2021 plant das Unternehmen, diese Zukunftsvision einer autonomen, abgasfreien und vernetzten urbanen Mobilität im Rahmen eines Pilotprogramms auf öffentlichen Straßen im Großraum Coventry zu testen.

Mit der Mission Destination Zero hat sich Jaguar Land Rover zum Ziel gesetzt, Gesellschaften sicherer und gesünder sowie die Umwelt sauberer zu machen. Im Zuge einer nicht nachlassenden Innovationskraft liegt der Fokus auf einer Zukunft ohne Emissionen, Unfälle und Staus.

Als nächste Station auf dieser Reise demonstriert Project Vector ein fortschrittliches, flexibles und multifunktionales Elektroshuttle mit allen Anlagen für ein autonomes Fahren. Es ist vier Meter lang und bietet im Innenraum verschiedene Sitzanordnungen – für den privaten oder kommerziellen Gebrauch. Große Schiebetüren ermöglichen zusammen mit einer kleinen Treppe einen bequemen Einstieg. Batterien und Antrieb sind im Boden untergebracht, weshalb das Concept Car maximalen Platz für die Passagiere bietet.

Jaguar Land Rover versteht die Trends, welche moderne Gesellschaften formen. Mit Project Vector präsentiert sich unser Unternehmen als Innovationstreiber, um unsere Gesellschaften sicherer und gesünder sowie die Umwelt sauberer zu machen. Für dieses Projekt haben wir mit die hellsten Köpfe im Hochschulbereich, in der Zulieferkette und in den digitalen Services zusammengearbeitet. Um so vernetzte und integrierte Mobilitätsysteme als fundamentale Bausteine für die Destination Zero zu erschaffen. Project Vector ist exakt jener mutige und innovative Schritt vorwärts, der erforderlich ist, um unsere Mission zu erfüllen.

Prof. Sir Ralf Speth
CEO Jaguar Land Rover

Project Vector – die Mobilität von morgen entwickeln – heute

Die vom National Automotive Innovation Centre an der Universität Warwick entwickelte Studie Project Vector soll helfen, die Lebensqualität in den urbanen Zentren von morgen zu verbessern. Sie adressiert zugleich die weitere Landkarte der Mobilität: Wie sich Kunden mit mobilen Services vernetzen und welche Infrastruktur nötig ist, um komplett integrierte und autonom fahrende Fahrzeuge in unseren Städten verkehren zu lassen.

Die Megatrends Urbanisierung und Digitalisierung machen eine vernetzte urbane Mobilität notwendig und unausweichlich. Mit anderen Nutzer geteilte und private Fahrzeuge werden sich den Raum teilen und zugleich mit öffentlichen Transitnetzen verbunden sein. So dass man auf Abruf („on demand“) und autonom reisen kann. Das ist eine komplizierte Aufgabe, die man am besten erreicht, indem man mit Partnern und Spezialisten für Fahrzeuge, Infrastruktur und digitaler Welt zusammenarbeitet. Mit der Technologie und der Ingenieurpower von Jaguar Land Rover können wir eine einzigartige Gelegenheit für Innovatoren schaffen, hochfunktionale urbane Mobilitätsdienste, die nahtlos in das tägliche Leben integriert sind, zu entwickeln. Das künftige Reisen in urbanen Zentren wird eine Mischung aus eigenen und mit anderen geteilten Fahrzeugen sein; ergänzt um den Zugang zu Ride Hailing (per App buchbare Fahrten, die man sich im Gegensatz zu Ride Sharing nicht mit anderen teilt), weiteren on-demand-Services und dem öffentlichen Transportsystem. Project Vector zeigt das Fahrzeug als einen flexiblen Teil dieses urbanen Mobilitätsnetzwerks, das sich an unterschiedliche Einsatzzwecke anpassen lässt.

Dr. Tim Leverton
Projektleiter

Die Planung von Jaguar Land Rover sieht vor, in Kooperation mit der Stadtverwaltung von Coventry und der West Midlands Combined Authority ab Ende 2021 einen Pilotversuch mit Fahrzeugen vom Typ Vector zu starten – als lebendiges Labor für die künftige Mobilität auf den Straßen von Coventry.

Es eröffnet sich damit eine einmalige Gelegenheit – eine Konzeptplattform, ausgelegt und entwickelt von einem Automobilhersteller auf einem weißen Blatt Papier für zentrale urbane Anwendungsfälle. Mit maßgeschneiderten Services und Apps im Ökosystem einer Smart City.

Professor Dr. Georg Kempf
Chefingenieur

Further information

Weitere Informationen und Fotos zur redaktionellen Nutzung erhalten Sie unter

https://media.jaguarlandrover.com/de-de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook, Instagram und YouTube

facebook.com/Jaguar.Deutschland                   facebook.com/landrover.de

instagram.com/jaguardeutschland                     instagram.com/landroverde

YouTube/Jaguar Deutschland

YouTube/Land Rover Deutschland

Über Jaguar Land Rover

Jaguar Land Rover ist mit seinen zwei ikonischen Marken Jaguar und Land Rover der größte Automobilhersteller in Großbritannien: Land Rover ist der weltweit führende Hersteller von Premium-Allradfahrzeugen und Jaguar eine der weltweit führenden Luxus-Sportlimousinen- und Sportwagenmarken.

Unser Anspruch ist es, wegweisende Fahrzeuge zu liefern, die unseren Kunden Erlebnisse bieten, die sie ein Leben lang lieben werden. Unsere Produkte sind weltweit gefragt. Im Jahr 2019 verkaufte Jaguar Land Rover 557.706 Fahrzeuge in 127 Ländern.

Das Unternehmen sichert knapp 260.000 Arbeitsplätze bei Händlerbetrieben, Zulieferern und lokalen Unternehmen. Im Herzen sind wir ein britisches Unternehmen mit zwei großen Design- und Entwicklungsstandorten, drei Produktionsstandorten und einem Motorenzentrum in Großbritannien sowie einem kurz vor der Eröffnung stehenden Batteriefertigungszentrum. Darüber hinaus haben wir Werke in China, Brasilien, Indien, Österreich und der Slowakei. Wir haben sieben Technologiezentren. In Großbritannien befinden sich diese in Manchester, Warwick (NAIC) und London. Die internationalen Standorte befinden sich in Shannon (Irland), Portland (USA), Budapest (Ungarn) und Changshu (China).

Wir bieten ein Portfolio von elektrifizierten Modellen über unsere gesamte Produktpalette hinweg an: vollelektrisch, als Plug-in und Mild-Hybrid. Daneben erhalten unsere Kunden weiterhin die neuesten Diesel- und Benzinmotoren. Alle neuen Jaguar- und Land Rover Modelle verfügen über eine elektrische Option, was unseren Kunden eine größere Auswahl bietet.

Informationen zu Jaguar Land Rover erhalten Sie hier:

www.jaguarlandrover.com und linkedin.com/jlrdeutschland
 

Pressekontakt:
Jaguar Land Rover Deutschland GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Campus Kronberg 7
61476 Kronberg im Taunus 

Andrea Leitner-Garnell, Direktorin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0 61 73 32 71-120, aleitner@jaguarlandrover.com

Michael Küster, Leiter Produktkommunikation

Telefon: 0 61 73 32 71-121, mkuester@jaguarlandrover.com

Notes to Editors

Jaguar Verbrauchs- und Emissionswerte

Jaguar XE, XF, XJ, F-TYPE, E-PACE, F-PACE, I-PACE, inklusive R- und SVR-Modelle:

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (WLTP): Jaguar F-TYPE SVR 5.0 Liter V8: 11,9 l/100km – Jaguar XF E-Performance: 4,7 l/100 km

Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus (WLTP): Jaguar I-PACE EV400 kombiniert 24,8-22 kWh/100 km

CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: Jaguar F-PACE SVR 5.0 Liter V8: 272 g/km – Jaguar I-PACE EV400: 0 g/km (im Fahrbetrieb)

Land Rover Verbrauchs- und Emissionswerte

Plug-in Hybrid Range Rover, Plug-in Hybrid Range Rover Sport, Land Rover Defender, Land Rover Discovery Sport, Land Rover Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport, Range Rover, Range Rover SV Autobiography Dynamic:

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: 12,8 l/100 km – Plug-in Hybrid Range Rover: 3,2 l/100 km 

Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Plug-in Hybrid Range Rover und Range Rover Sport: 23,1 – 22,5 kWh/100 km 

CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8:

298 g/km – Plug-in Hybrid Range Rover Sport: 69 g/km 

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.

Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz.

Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.