Auto reagiert auf „Gemütslage“ des Fahrers: Jaguar Land Rover entwickelte neue Anti-Stress-Technologie

8 July 2019

Mithilfe von Künstlicher Intelligenz wird das Erkennen von Stimmungsänderungen beim Piloten vereinfacht.

  • Mithilfe von Künstlicher Intelligenz wird das Erkennen von Stimmungsänderungen beim Piloten vereinfacht
  • Stressreduktion durch individuell angepasste Fahrzeug- und Komforteinstellungen – in Reaktion auf den Gesichtsausdruck von Fahrerin oder Fahrer
  • Untersuchungen zeigen, dass sich 74 Prozent der Menschen jeden Tag gestresst oder überlastet fühlen
  • Neues Stimmungserkennungssystem zählt zu den Technologien, mit denen Jaguar Land Rover ein „entspanntes Refugium“ in der Passagierkabine schaffen will

Kronberg, 9. Juli 2019 – Jaguar Land Rover erforscht neue Technologien der Künstlichen Intelligenz (KI), mit deren Hilfe der größte britische Autoproduzent die Gemütsverfassung der Pilotin oder des Piloten am Lenkrad überwachen und erkennen will. Passend zur Mimik werden die Fahrzeugeinstellungen vom Stimmungserkennungssystem im Innenraum entsprechend angepasst – für weniger Stress und ein hohes Maß an körperlichem Wohlbefinden. 

Herzstücke des neuen Stimmungserkennungssystems von Jaguar Land Rover sind eine auf den Fahrerplatz gerichtete Kamera und biometrische Sensorik. Dank dieser Technologien wird die Stimmung des Piloten anhand seines bzw. ihres Gesichtsausdrucks ständig überwacht und eingeschätzt. Sollte sich die Mimik ändern, passt das System verschiedene Fahrzeugeinstellungen automatisch an, beispielsweise Heizung, Lüftung und Klimatisierung, Medieneinstellungen oder die Ambiente-Innenraumbeleuchtung. Auf diese Weise soll der Stresslevel am Steuer sinken – schließlich haben Untersuchungen ergeben, dass sich 74 Prozent aller Menschen jeden Tag gestresst oder überlastet fühlen.

Das Stimmungserkennungssystem arbeitet mit neuesten Technologien der Künstlichen Intelligenz. So können selbst kleinste Änderungen in der Fahrermimik erkannt und für automatische Anpassungen des Komforts genutzt werden. Die Technik ist dabei selbstlernend: Nach und nach erlernt das System die Vorlieben von Pilot oder Pilotin und wählt dann immer perfekter auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnittene Einstellungen.

Mögliche Personalisierungen in Reaktion auf Stimmungsänderungen können zum Beispiel die Ambiente-Innenraumbeleuchtung betreffen: Stellt die Steuerung fest, dass der Fahrer unter Anspannung steht, werden für die Kabinenlampen beruhigende Farbtöne gewählt. Sollten Zeichen von Müdigkeit identifiziert werden, lassen sich bevorzugte Playlists abspielen – oder die Innenraumtemperatur wird gesenkt.

Ähnliche Technologien erforscht und erprobt Jaguar Land Rover auch für die Passagiere auf der Rückbank. Sie werden von einer Kamera in der Kopfstütze erfasst. Falls Anzeichen von Ermüdung auftreten, könnte das System die Innenraumbeleuchtung dimmen, die hinteren Scheiben abdunkeln oder den Fond etwas wärmer machen – und dadurch das Einschlafen der hinteren Mitfahrer erleichtern.

Dr. Steve Iley, Jaguar Land Rover Chief Medical Officer, sagt: „Auch wenn wir uns in Richtung einer autonomen Auto-Zukunft bewegen, wird unser Schwerpunkt nach wie vor auf Fahrerin oder Fahrer liegen. Wir verfolgen beim einzelnen Piloten einen ganzheitlichen Ansatz. Außerdem haben wir in den vergangenen zehn bis 15 Jahren im Rahmen der Erforschung des persönlichen Wohlbefindens eine Menge Erfahrungen gesammelt – und einige dieser Fortschritte konnten wir in die Realität umsetzen. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass unsere Kunden am Lenkrad komfortabel, eingebunden und aufmerksam unterwegs sind – und zwar in allen Verkehrsszenarien bis hin zu monotoner Autobahnfahrt.“

Das neue Stimmungserkennungssystem gehört zum umfangreich bestückten Technologiepaket, das Jaguar Land Rover im Rahmen seiner Vision eines „entspannten Refugiums“ erforscht, entwickelt und erprobt. Diese Technologien sollen in den Modellen des größten britischen Autobauers eine Art ruhiger und entspannter Kokon um die Passagiere bilden. Das Unternehmen untersucht eine Vielzahl von Lösungen und Ideen zur Steigerung des Wohlbefindens: Damit sollen die Fahrzeuginsassen so komfortabel wie möglich reisen, während Pilotin oder Pilot jederzeit aufmerksam bleibt und alles unter Kontrolle hat. 

Die Software zur Stimmungserkennung stellt eine weitere Entwicklungsstufe der Technologien von Jaguar Land Rover zur Überwachung der Fahrerdisposition dar. Bereits jetzt zählt der Aufmerksamkeitsassistent zur Ausstattung der Jaguar und Land Rover Modelle. Er erkennt Anzeichen von Müdigkeit bei Fahrerin oder Fahrer, warnt sie bzw. ihn rechtzeitig und schlägt aktiv Pausen zur Regeneration vor.

Further information

Weitere Informationen zur redaktionellen Nutzung finden Sie hier: 

https://media.jaguarlandrover.com/de-de

Unternehmensinformationen zu Jaguar Land Rover erhalten Sie hier:

www.jaguarlandrover.com
twitter.com/jlr_news

Besuchen Sie uns auch bei Facebook und Instagram!

facebook.com/Jaguar.Deutschland                      facebook.com/landrover.de

instagram.com/jaguardeutschland                      instagram.com/landroverde

Pressekontakt:

Jaguar Land Rover Deutschland GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Campus Kronberg 7
D-61476 Kronberg im Taunus 

Andrea Leitner-Garnell, Direktorin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0 61 73 32 71-120, aleitner@jaguarlandrover.com

Michael Küster, Leiter Produktkommunikation 
Telefon: 0 61 73 32 71-121, mkuester@jaguarlandrover.com

 

Über Jaguar Land Rover

Jaguar Land Rover ist mit seinen zwei ikonischen Marken Jaguar und Land Rover der größte Automobilhersteller in Großbritannien: Land Rover ist der weltweit führende Hersteller von Premium-Allradfahrzeugen und Jaguar eine der weltweit führenden Luxus-Sportlimousinen- und Sportwagenmarken.

Unser Anspruch ist es, wegweisende Fahrzeuge zu liefern, die unseren Kunden Erlebnisse bieten, die sie ein Leben lang lieben werden. Unsere Produkte sind weltweit gefragt. Im Jahr 2018 verkaufte Jaguar Land Rover 592.708 Fahrzeuge in 128 Ländern.

Das Unternehmen sichert knapp 260.000 Arbeitsplätze bei Händlerbetrieben, Zulieferern und lokalen Unternehmen. Im Herzen sind wir ein britisches Unternehmen mit zwei großen Design- und Entwicklungsstandorten, drei Produktionsstandorten und einem Motorenzentrum in Großbritannien. Darüber hinaus haben wir Werke in China, Brasilien, Indien, Österreich und der Slowakei.

Ab 2020 werden alle neuen Jaguar und Land Rover Modelle über eine elektrische Option verfügen, was unseren Kunden eine noch größere Auswahl bietet. Wir werden ein Portfolio von elektrifizierten Modellen in unserer gesamten Produktpalette einführen, vollelektrisch, als Plug-in und Mild-Hybrid sowie auch weiterhin mit den neuesten Diesel- und Benzinmotoren.

Notes to Editors

Jaguar Verbrauchs- und Emissionswerte 

Jaguar XE, XF, XJ, F-TYPE, E-PACE, F-PACE, I-PACE, inklusive R- und SVR-Modelle: 

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Jaguar F-PACE SVR 5.0 Liter V8: 11,9 l/100km – Jaguar XF E-Performance: 4,7 l/100km 

Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus (WLTP): I-PACE EV400: 24,8-22,0 kWh/100km

CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: Jaguar F-PACE SVR 5.0 Liter V8: 272 g/km – Jaguar I-PACE EV400: 0 g/km 

Land Rover Verbrauchs- und Emissionswerte

Plug-in Hybrid Range Rover, Plug-in Hybrid Range Rover Sport, Land Rover Discovery Sport, Land Rover Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Velar, Range Rover Sport, Range Rover, Range Rover SVAutobiography Dynamic: 

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: 13,1 l/100 km – Plug-in Hybrid Range Rover: 3,1 l/100 km

Stromverbrauch im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Plug-in Hybrid Range Rover und Range Rover Sport: 23,1 – 22,5 kWh/100 km 

CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus (NEFZ): Range Rover Kompressor 5.0 Liter V8: 298 g/km – Plug-in Hybrid Range Rover Sport: 75-72 g/km 

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. 

Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz. 

Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.